"fit beim Energiesparen"

ID: 
367
Kirchenkreis: 
Ansbach-Würzburg
Ort: 
Schweinfurt
Angesiedelt: 
Kleinstadt
ländlicher Raum

Ein Projekt vom Diakonischen Werk Schweinfurt e.V. in Kooperation mit der Kirchengemeinde Christuskirche Schweinfurt, der Stadtkirche Kitzingen und der Kirchengemeinde Ostheim vor der Rhön.

 

Stetig steigende Energiekosten sind gerade für Haushalte mit geringem monatlichen Einkommen eine große Herausforderung. Wenn offene Stromrechnungen nicht bezahlt werden können, passiert es schon mal, dass im ganzen Haushalt der Strom abgestellt wird. Und das nicht selten - allein in Schweinfurt sind jährlich 600 Haushalte davon betroffen.
Hier möchte das Projekt "fit beim Energiesparen" ansetzen.
Ausgestattet mit Checklisten und Stromverbrauchmessgeräten machen sich Ehrenamtliche aus den Kirchengemeinden in die Haushalte auf, um so genannte Stromfresser zu finden. Oft sind dies alte Geräte. Die Beratung erfolgt kostenlos und freiwillig, doch eine Aussicht auf 10 bis 20 Prozent Energieersparnis öffnet so manche Tür.

Insgesamt wurden bisher 28 Ehrenamtliche zu EnergiesparberaterInnen ausgebildet.  Allein im Jahr 2013 wurden 43 Haushalte 96 Mal besucht und beraten. Die zu erwartenden Einsparungen nur für Stromkosten  liegen insgesamt bei etwa 10000 Euro pro Jahr. Durch diese Erfolge hat sich die Zusammenarbeit des Projekts mit Jobcenter und Energieversorger wesentlich verbessert - zum Nutzen der Menschen, die durch Armut in Energiearmut geraten sind. Für 2014 ist eine Veranstaltung geplant, bei der grundsätzliche sozialpolitische Forderungen zur Verhinderung von Energiearmut erhoben werden sollen.

Die Presse hat auch schon öfter von diesem Projekt berichtet:

Damit der Strom nicht ageschaltet werden muss
Der heiße Draht zum Berater
Gemeinsam gegen Armut
Diakonie und Kirche gehen gemeinsam gegen Armut vor

Auch das Radio berichtete, zum Beispiel - hier.

(07/2014)

Projektstatus: