Ladentreff

ID: 
411
Kirchenkreis: 
Bayreuth
Ort: 
Kulmbach
Angesiedelt: 
Kleinstadt

Ein Projekt vom Diakonischen Werk der Dekanate Kulmbach und Thurnau e.V. in Kooperation mit der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Kulmbach-Petrikirche

Am 23.6.2012 war es soweit: der "Ladentreff" wurde im Beisein vieler Kommunalpolitiker und Besucher eröffnet - hier können Sie gleich noch den Bericht über die Eröffnungsfeier lesen!

Was verbirgt sich hinter dem "Ladentreff"? Ziel ist es, ein niederschwelliges Angebot zu schaffen, bei dem sich sowohl Eltern mit ihren Kindern, aber auch Senioren oder Migranten wohlfühlen. Ein Café in dem es für einen niedrigen Unkostenbeitrag Kaffee und Kuchen gibt, Spielmöglichkeiten für Kinder und akutelle Tageszeitungen und Spiele - ergänzt durch die Möglichkeit gut erhaltene Haushaltsgegenstände, Kleinmöbel und Spielsachen zu erwerben.

Durch die örtliche Nähe zur Kirchengemeinde und dem Kindergarten haben die Zielgruppen die Möglichkeit auch "mal schnell" im Ladentreff vorbeizuschauen um in angenehmer Wohlfühlatmosphäre Kaffee und Kuchen zu genießen oder praktische und günstige Gegenstände für den Alltag zu erwerben und vor allem in Kontakt mit anderen Mitmenschen zu kommen, Fragen zu stellen und Hilfe in verschiedenen Lebenslagen zu bekommen.

Organisiert wird das alles mit Hilfe einer hauptamtlichen Kraft und durch betroffene und weitere interessierte Gemeindemitglieder.

Die Kern-Angebote des Ladentreffs, der Verkauf von Haushaltswaren sowie die Erzähl- und Spielnachmittage haben sich im Jahr 2013 weiter sehr positiv entwickelt. Inzwischen hat sich ein fester BesucherInnenstamm formiert, der sichwährend der Öffnungszeiten trifft, auch wenn gerade keine Veranstaltung stattfindet. Zudem wollen sich immer mehr Menschen ehrenamtlich im Ladentreff engagieren. Insgesamt besteht das Team inzwischen aus 20 Mitarbeitenden.

Auf Vorschlag von Projektpatin Christina Flauder gibt es jetzt jeden zweiten Samstag im Monat einen „Schnäppchentag", bei dem die Patin selbst mit von der Partie ist. Zusätzlich zu tollen Angeboten wird immer noch etwas Leckeres für den Gaumen, wie beispielsweise Glühwein und Stollen, serviert.     

Im Sommer 2013 gab es einen Flohmarkt mit dem Titel „Alles muss raus“.

Für viele Menschen im Dekanatsbezirk hat sich der Ladentreff zum festen Bestandteil ihres Lebens entwickelt.

 

(05/2014)

 

Projektstatus: