OASE-Offenheit, Akzeptanz, Sozialkompetenzstärkung, Erleben

ID: 
434
Kirchenkreis: 
Bayreuth
Ort: 
Selb
Angesiedelt: 
Kleinstadt
ländlicher Raum

Ein Projekt der Evang. Jugendarbeit Selb in Kooperation mit der Evang.-Luth. Stadtkirchengemeinde Selb und anderen.

OASE - das steht für:

O - Offenheit
A - Akzeptanz
S - Sozialkompetenz
E - Erleben

Das Schülercafé OASE besteht seit 11 Jahren, doch der offizielle Startschuss für OASE im Rahmen von f.i.t ist am 27. Juni 2012 gefallen. Als Gäste konnten bei der gelungenen Veranstaltung auch Kirchenrat Reiner Schübel, Leiter der f.i.t-Steuerungsgruppe begrüßt werden. Der Ansturm, vorallem auch der interessierten Schüler war groß, so dass im neuen Schlujahr auch viele neue, helfende Kinderhände in Küche, Service oder im Kassenbereich dazu kamen. Ein Schüler, der bei OASE mithilft, wird mit einem Essens- und Getränkegutschein von 2 Euro entlohnt - ein Anreiz der so manchen zu Mitarbeit motiviert.

Im Schnitt helfen täglich ca. 10 Schüler aller Klassenstufen und sozialer Herkunft mit, was den Effekt der Integration und Aufhebung sozialer Unterschiede sehr bestärkt.

Ein Highlight war im November desselben Jahres der Besuch des Landesbischof Bedford-Strohm. Hier waren die Schüler im Vorfeld an der Planung und Gestaltung des Besuches aktiv beteiligt. Liebevoll dekorierten sie das Schülercafé, übten ein Lied ein und brachten sich während der Veranstaltung ohne Scheu in die Diskussionen zum Thema "Offene Jugendarbeit fördern" ein.
Der Landesbischof lobte vorallem die offene Jugendarbeit im Rahmen von f.i.t - in seinen Augen ein gelungenes Beispiel dafür, wie eine gerechte Teilhabe am (Schul-) Alltag praktiziert werden kann!

Ein rundum gelungende Projekt, bei dem das Team der OASE stolz darauf ist, wie viele Schüler gerne und freiwillig auf sie zukommen, um zu helfen, zu lernen und sich in eine große Gemeinschaft einzugliedern - und sie können wirklich stolz darauf sein!

 (02/2013)

Projektstatus: