Einfach Kleider spenden

Container Nummer 15 steht, und zwar auf dem Grundstück des Landeskirchenamtes der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Am 6. August 2013 begrüßte dort unter anderem Landesbischof Dr. Bedford-Strohm den neuesten Textilsammelbehälter der diakonia. Die gut 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtes können damit auf einfachstem Weg gebrauchte Kleidung, Schuhe und andere Textilien spenden und so die Arbeit der diakonia unterstützen. "Solche Projekte sind Beispiele dafür, dass wir als Kirche an vielen Punkten eben doch ausstrahlen, wovon wir sprechen", lobte Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm das f.i.t-Projekt "Teilhabe auf Augenhöhe" im Sonntagsblatt.
Bisher haben 13 evangelische Gemeinden sowie das Landeskirchenamt einen Kleidercontainer aufgestellt: „Das ist ein schöner Erfolg unseres f.i.t-Projekts ”, freute sich Betriebsleiterin Martina Kreis, die sich von Anfang an für das Projekt stark gemacht hat. Mittelfristig soll die Verbindung zwischen Gemeinden und diakonia noch weiter intensiviert werden. Angeboten werden zu diesem Zweck unter anderem Informationsveranstaltungen über den Integrations- und Beschäftigungsbetrieb oder den fairen Handel mit gebrauchten Textilien sowie Betriebsführungen.